Tony Nys , Bratschist

Resize of IMG_4705.jpg
IMG_0424.JPG
IMG_7212.JPG
IMG_7448.JPG
A51K0580.jpg

 Toni Nys, geboren 1975 in Belgien, studierte Violine und Bratsche am Königlich Flämischen Musikkonservatorium in Brüssel. Von 1994 bis 1997 war er Primarius des "The Fetis" Streichquartetts. Außerdem hat er im World Youth Orchestra und im Gustav Mahler Youth and Chamber Orchestra gespielt.

1998 wurde er Bratschist des Danel Streichquartetts, mit dem er in den meisten internationalen Konzertsälen aufgetreten ist. Das Quartett hat mit Komponisten wie Helmut Lachenmann, Wolfgang Rihm und Pascal Dusapin zusammengearbeitet. Mit diesem Quartett hat Toni Nys auch an der Universität Witten-Herdecke in Deutschland und am Conservatoire Nationale Supérieure in Lyon unterrichtet. Seit 2005 arbeitet Tony Nys freelance mit Ensembles wie Explorations, Ensemble Modern, Triofenix, TetraLyre und dem Maibran Quartett. Außerdem war er als Solobratschist im Radioorchester Frankfurt tätig. Seit 2007 hat er eine Stelle als Solobratschist an der La Monnaie Oper in Brüssel inne und unterrichtet am dortigen Musikkonservatorium.

Máté Szücs und Tony Nys wechseln jedes Jahr, d.h.